Ideo LogoWährend meines MBA-Studiums an der ESADE habe ich als Fallbeispiel für Innovation Ideo untersucht. Berühmt wurde Ideo wahrscheinlich zuerst durch die Entwicklung der ersten Maus für Apple 1983. Die Firma wendet das Konzept des Design Thinking an, was sie folgendermassen definiert: “Design Thinking ist ein auf den Menschen fokussierter Ansatz zur Innovation, der die Werkzeuge des Designers benutzt, um die Bedürfnisse der Leute, die Möglichkeiten der Technologie und die Anforderungen des geschäftlichen Erfolgs zu integrieren.”

Die besondere Arbeitsweise Ideos charakterisiert sich vor allem durch die folgenden Punkte:

  1. Der Design Thinking-Prozess definiert sich durch drei Konzepte, die eher sich überschneidende Felder als aufeinderfolgende Schritte sind: Inspiration, Ideenfindung und Anwendung. Wobei die Inspiration das Problem oder die Chance ist, die die Suche nach einer Lösung motiviert, die Ideenfindung das Entwickeln und natürlich das Testen der Ideen bedeutet, und die Anwendung den Weg von der Projektphase hin zum Erscheinen im Alltagsleben der Öffentlichkeit repräsentiert.
  2. Für Ideo ist es nie genug, den Kundenbedürfnissen einfach nur zu zuhören. Est ist immer wichtig, dass das Design-Team die Motivationen und Emotionen, um welche es bei einem Produkt geht, selber erfährt und spürt. Dies ist bei Ideo mehr wert als jedwede MaFo-Studie.
  3. Brainstorming: allzu oft wird meiner Meinung nach das Grundkonzept des Brainstormings vergessen. Hier geht es darum, dass während 60 – 90 Minuten so viel Ideen wie möglich gesammelt werden, ohne auch nur eine zu bewerten oder zu besprechen – und natürlich sind auch die wildesten, abstrusesten Vorschläge immer willkommen. Ein guter Tipp ist auch, jede Idee sichtbar an einer Tafel, Post-it usw. aufzuschreiben.
  4. Ideo arbeitet ausserdem mit flachen Hierarchien in Teams von 10-20 Leuten – eine Arbeitsweise, die mir persönlich auch sehr liegt, auch wenn sie sicherlich nicht in alle Unternehmen passt.
  5. Multi-disziplinäre Teams: als jemand, der selber ein breit gefächertes Wissen besitzt, bin ich ausserdem besonders von der Zusammensetzung der Ideo-Teams fasziniert. Es ist bei Ideo alltäglich, dass ein Psychologe mit einem Volkswirten, mit einem Marine-Biologen, mit einem Ingenieur usw. Teil des selben Produktentwicklungsteams ist. Die Philosophie dahinter ist selbstverständlich, dass jeder seinen speziellen Sichtpunkt mitbringt, der vielleicht gerade das ist, was ein Produkt braucht, um sich radikal zu entwickeln und den Marktbedürfnissen der Zukunft zu entsprechen.

Ich würde jedem empfehlen, sich Ideo anzuschauen und bestimmt ist auch für dich und deine Firma etwas dabei, was euch beim Innovationsprozess hilft.

This post is also available in: Englisch